Senftleben unterstützt geplantes Schulzentrum in Wittstock - Besuch der alten Tuchfabrik

16.07.2019 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR | CDU Kreisverband Ostprignitz-Ruppin

Der CDU-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat zur Landtagswahl, Ingo Senftleben, hat heute im Rahmen seiner aktuellen "Bock auf Brandenburg"-Tour in Wittstock Station gemacht. Gemeinsam mit dem Wittstocker Landtagsabgeordneten Dr. Jan Redmann und Bürgermeister Jörg Gehrmann besuchte er zunächst das Gelände der Landesgartenschau. Im Anschluss gab der Bürgermeister für Senftleben, Redmann und noch weitere Bürgerinnen und Bürger eine Führung durch die alte Tuchfabrik gegenüber vom Dosseteich. Gehrmann erklärte dabei die Planung für ein Schulzentrum mit Grundschule und Oberschule, das in dem Gebäude entstehen soll. Hierbei sei ein Investitionsvolumen von etwa 40 Millionen Euro nötig, das die Stadt aber nicht alleine stemmen kann. "Die veränderten Anforderungen an Schulen verlangen nach anderen Lösungen. Schulen brauchen heutzutage mehr Fläche. Die alte Tuchfabrik ist absolut geeignet dafür," so der Bürgermeister. Unterstützung bekommt er dabei von Ingo Senftleben.

Der CDU-Spitzenkandidat zur Landtagswahl betonte: "Die Kommunen brauchen bei den Schulinvestitionen weitere Unterstützung. Hierzu ist ein neues Förderprogramm des Landes zwingend erforderlich. Bildung ist wichtig. Wittstock ist ein gutes Beispiel, wie heute bereits an morgen gedacht wird. Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf der Eröffnung des Schulzentrums in Wittstock im Jahr 2025 wiedersehen."