Presseberichte
02.02.2018, 08:56 Uhr | Ruppiner Anzeiger 2.2.2018 / Dietmar Stehr
Wenige Täter, viele Taten
Behörden suchen nach richtigem Umgang mit auffälligen Tschetschenen – und meiden Verallgemeinerungen
Ostprignitz-Ruppin (RA) Nach der Häufung von Delikten durch einen kleinen Kreis oft junger Tschetschenen in Neuruppin und Wittstock suchen Polizei und Landkreis nach Wegen, die Lage zu beruhigen. Regelmäßig kam es zuletzt
zu Körperverletzungen gegen Landsleute, Deutsche oder etwa vorige Woche gegen einen jungen Afghanen, der bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt worden
war. Immer wieder wird auch das Hausverbot gebrochen, das vom Neuruppiner Reiz gegen einige Tschetschenen verhängt wurde.
Regelmäßig muss die Polizei eingreifen. Auswege aus dieser Situation suchte Landrat Ralf Reinhardt (SPD) am Donnerstag während seines Antrittsbesuchs beim neuen Leiter der Polizeidirektion Nord, Frank Storch. Dabei warnte Reinhardt vor Verallgemeinerungen. Von den rund 100 000 Einwohnern im Landkreis hätten weniger als 3 000 eine ausländische Staatsbürgerschaft.
Darunter befänden sich 700 Menschen mit einem noch laufenden Asylverfahren, darunter etwa 300 Tschetschenen. Kleinste Delikte mitgerechnet, gebe es lediglich mit 30 von ihnen Probleme. Einen Grund für die teilweise Häufung von Straftaten sieht Frank Storch in der individuellen
Wohnsituation der Täter. Wenn verschiedene Ethnien, die sich sonst kaum begegnen würden, auf engem Raum zusammentreffen, komme es häufiger
zu Gewaltkriminalität. Allerdings gibt es laut Reinhard eine „nicht unerhebliche Zahl von Menschen“, denen es an der Bereitschaft fehle, eine Wohnung
anzunehmen. Mehr staatliche Repression – wie sie die Ostprignitz-Ruppiner
CDU-Bundes- beziehungsweise Landtagsabgeordneten Sebastian Steineke und Jan Redmann am Donnerstag in einer Erklärung forderten – hält Frank Storch nicht zwingend für den richtigen Weg. „Ich bin mir sicher, dass es mehr Möglichkeiten gibt als nur polizeiliche Einwirkung.“ So verwies Storch auf den Erziehungsgedanken, der gerade bei Jugendlichen und Heranwachsenden
eine „herausragende Bedeutung“ besitze.
 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon