Neuigkeiten
17.01.2018 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR


Jetzt ist es offiziell: Sven Deter tritt für die CDU in Ostprignitz-Ruppin zur Landratswahl an. Auf ihrer gestrigen Versammlung in Neuruppin wählten die 48 anwesenden Mitglieder den 43-jährigen Landwirt aus Wulkow mit 95,7 Prozent der Stimmen zu ihrem Kandidaten.

Deter betonte in seiner Vorstellungsrede, dass er ein „Bürger-Landrat“ sein wird, der regelmäßig Bürgersprechstunden anbieten wird. „Ein Landrat muss sich seinen Bürgern immer stellen, auch wenn es mal Kritik hagelt,“ so Deter. Weiterhin sprach Deter die zukünftigen Beziehungen zum Nachbarlandkreis Prignitz an: „Das Verhältnis hat wegen der Kreisreform sehr gelitten. Dies gilt es zu reparieren. Wir brauchen eine enge Kooperation mit der Prignitz, damit die Verwaltung in Zukunft noch effizienter zusammenarbeiten kann.“ Beim Thema kreiseigener Schulen wurde Deter noch deutlicher: „Raus aus der Kreidezeit.“ Der Kreis müsse dafür sorgen, dass Schulen in seiner Trägerschaft modern ausgestattet werden. Auch das Thema Unterstützung von Familien steht ganz oben auf Deters Agenda: „Das werde ich zur Chefsache machen,“ so der Kandidat.

weiter
04.01.2018 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR


Die CDU Ostpgrignitz-Ruppin (OPR) hat gestern bei der Kreisvorstandssitzung in Wittstock einstimmig Sven Deter als Kandidat für das Amt des Landrates in OPR nominiert. Heute haben ihn der Kreisvorsitzende Dr. Jan Redmann MdL und der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Sebastian Steineke MdB, gemeinsam der Presse und Öffentlichkeit in der Siechenhauskapelle in Neuruppin vorgestellt. Am 16. Januar wird die offizielle Nominierungsveranstaltung in Neuruppin stattfinden. Wir freuen uns auf einen engagierten Wahlkampf!

 

Auf Facebook ist Sven Deter bereits ab heute HIER zu erreichen.

weiter
14.12.2017 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR


Anlässlich der Nominierung von Amtsinhaber Ralf Reinhardt zum erneuten Kandidaten der SPD für die Landratswahl in Ostprignitz-Ruppin im kommenden Jahr erklärt der Kreisvorsitzende der CDU OPR und Landtagsabgeordnete Dr. Jan Redmann aus Wittstock:

„Der Landrat ist gut beraten, seiner Wiederwahlambition eine kritische Fehleranalyse der vergangenen acht Jahre voranzustellen. Gerade seine von Kreistagsbeschlüssen abweichende Zurückhaltung beim Kampf um den Erhalt des Kreises OPR und der Kreisstadt Neuruppin aus Rücksichtnahme auf die Landes-SPD hat Vertrauen beschädigt. Zudem muss er sich fragen lassen, welchen Anteil er an der Zerrüttung der Beziehungen zum Nachbarlandkreis Prignitz trägt. Die beiden Landkreise müssen in der Zukunft deutlich enger kooperieren, um die Schlagkraft der Verwaltung zu erhöhen. Hierfür wäre ein gutes Arbeitsverhältnis jedoch Voraussetzung. Schließlich ist Ralf Reinhardt auch beim Thema Direktanbindung des Prignitz-Expresses ins Berliner Zentrum in acht Jahren kein Stück weiter gekommen.

weiter
07.12.2017 | Nando Strüfing


Die Verteilung der Bundesmittel beim Kommunalinvestitionsförderungsgesetz zur Schulinfrastruktur steht fest. Danach haben viele Kommunen aus Ostprignitz-Ruppin und der Prignitz Aussicht auf Fördermittel für Schulen. Der Bundestagsabgeordnete und die Landtagsabgeordneten für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke, Dr. Jan Redmann und Gordon Hoffmann begrüßen die Ankündigung und informieren über die ausgewählten Kommunen in der Region. Demnach soll es nach dem Entwurf folgende Zuwendungen geben:


Ostprignitz-Ruppin
Landkreis OPR 2.667.624 €
Amt Lindow (Mark) 164.113 €
Stadt Lindow (Mark) 107.666 €
Neuruppin 4.324.436 €
Wittstock/Dosse 1.302.453 €
Wusterhausen 269.689 €

weiter
17.11.2017 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR


Am Samstag haben die Ostprignitz-Ruppiner Christdemokraten bei ihrem diesjährigen Kreisparteitag in Neuruppin ihren Kreisvorstand neu gewählt. Als Vorsitzender wurde der Wittstocker Landtagsabgeordnete Dr. Jan Redmann mit 100 % in seinem Amt eindrucksvoll bestätigt. Ihm zur Seite stehen weiterhin Sigrid Nau aus Neustadt (90 %) und der Neuruppiner Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke (100 %) als Stellvertreter sowie Nando Strüfing aus Wittstock als Schatzmeister (100 %).


Für das neue Amt des Mitgliederbeauftragten wählten die anwesenden CDU-Mitglieder den Neustädter Lehrer Dr. Christian Tatje in einstimmiger Wahl. 
Den Vorstand komplettieren die Beisitzer Erich Kuhne (Dabergotz, 90 %), Hartmut Thies (Kyritz, 90 %), Saskia Boehm (Linow, 87 %), Sven Deter (Wulkow, 87 %), Dr. Karl Gärtner (Dranse, 80 %), Michael Gayck (Neuruppin, 80 %), Thomas Vargas von Rentzell (Temnitztal, 80 %) und Jens Schwartz (Rheinsberg, 80 %).

weiter
07.11.2017 | Nando Strüfing

Der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke, und der Landtagsabgeordnete für die östliche Prignitz, Dr. Jan Redmann, laden die Bürgerinnen und Bürger ihres Wahlkreises zu ihrer nächsten gemeinsamen Bürgersprechstunde ein. Die beiden Politiker möchten den Menschen vor Ort die Gelegenheit geben, Anregungen, Kritik oder bestimmte Probleme direkt an sie heranzutragen.
 
Die Sprechstunde findet am 
 
Donnerstag, den 9. November 2017 
im Bürgerbüro Wittstock, 
Auf der Freiheit 8, 16909 Wittstock
von 14.00 bis 15.00 Uhr statt. 
 
Interessierte Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich mit etwaigen Themenwünschen direkt unter der Telefonnummer 0152 - 24481876 oder per Email an uta.koehn@jan-redmann.de anzumelden.
 
01.11.2017 | Dr. Jan Redmann MdL/ Sebastian Steineke MdB
Dr. Jan Redmann MdL: „Das Ende der Kreisreform ist ein erster großer Erfolg für die Bürger der Region“


Ministerpräsident Dietmar Woidke hat heute Morgen auf einem Parkplatz in Meyenburg angekündigt, dass die Kreisreform gestoppt wird.


Hierzu erklären der Fraktionsvorsitzende der CDU Ostprignitz-Ruppin, Sebastian Steineke MdB, sowie der Vorsitzende der CDU Ostprignitz-Ruppin, Dr. Jan Redmann MdL:


„Die Ankündigung von Ministerpräsident Woidke ist ein erster großer Erfolg für die Bürger in unserer Region. Auch Dietmar Woidke, Ina Muhß und Ulrike Liedtke mussten nun einsehen, dass eine Reform gegen die Bürger, Gemeinden und Landkreise nicht mit der Brechstange durchgesetzt werden kann. Dass es dazu aber einer offensichtlich rechtswidrigen Anhörung im Landtag bedurfte, ist mehr als bedauerlich.

weiter
31.08.2017 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR


Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke kamen am Mittwoch etwa 15 Interessierte zum Windkraft-Stammtisch der CDU in Netzeband (Amt Temnitz). Gemeinsam mit dem Wittstocker Landtagsabgeordneten Jan Redmann und dem Bürgermeister der Gemeinde Temnitztal, Thomas Voigt, stellte sich Steineke den Fragen des Publikums, das an dem Abend ausschließlich aus Windkraft-Kritikern bestand.


Der Abgeordnete bezog bei dem Thema Stellung: „Natürlich wollen wir die Klimaschutzziele langfristig einhalten. Dafür benötigen wir auch die Erneuerbare Energien. Es muss aber auch klar sein, dass dies nicht nur zu Lasten der betroffenen Anwohner gehen darf.“

weiter
20.08.2017 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR


Heute fand im Landhotel Berlinchen im gleichnamigen Wittstocker Ortsteil das traditionelle CDU-Sommerfest, das in diesem Jahr gleichzeitig der offizielle Wahlkampfauftakt für die Bundestagswahl im Wahlkreis 56 (Ostprignitz-Ruppin, Prignitz und Teile des Havellands) der Christdemokraten war, statt. Knapp 65 Mitglieder und Sympathisanten sind bei sonnigem Wetter Sonntagvormittag nach Berlinchen gekommen. Unter den Gästen waren u.a. auch Brandenburgs CDU-Chef Ingo Senftleben und Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann. Bereits bei seiner Begrüßung stellte der Vorsitzende der CDU OPR und Landtagsabgeordnete Jan Redmann klar: "Wir spielen hier klar auf Sieg. 

weiter
20.07.2017 | Sebastian Steineke MdB / Dr. Jan Redmann MdL
Verkehrszählung widerlegt die Einschätzung der Landesregierung


Im Juni dieses Jahres hatte die Landesregierung auf eine Kleine Anfrage mitgeteilt, dass keine „wesentliche Zunahme“ des Schwerlastverkehrs zwischen Wittstock und Mirow festgestellt werden konnte. Auf eine erneute Kleine Anfrage hat die Landesregierung nun die konkreten Zahlen aus den Verkehrszählungen genannt, aus denen sich ein deutlich anderes Bild ergibt. So erhöhte sich in Berlinchen in den vergangenen zwei Jahren der Anteil des Schwerlastverkehrs von 10 Prozent auf 16 Prozent. In Sewekow hat sich die Anzahl der Lkw zwischen 2013 (131 Lkw in 24 Stunden) und 2016 (263/24h) mehr als verdoppelt. H

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon