Neuigkeiten
30.06.2017 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
4. Juli 2017 ab 18 Uhr


Wie in jedem Jahr möchten Jan Redmann und sein Bundestagskollege Sebastian Steineke in zwangloser Atmosphäre bei Grillwurst und Getränken gemeinsam auf den Sommer einstimmen. Das diesjährige


Hoffest im Bürgerbüro Wittstock
(Telschowsches Haus, Auf der Freiheit 8, 16909 Wittstock)
findet am 4. Juli 2017 ab 18 Uhr statt.

Es werden neben Bürgerinnen und Bürgern Gäste aus den unterschiedlichen Bereichen (Kommunalpolitik, Wirtschaft, Ehrenamt) erwartet. In diesem Jahr bitten Steineke und Redmann die Gäste um Spenden für den Verein der Freunde des Gymnasiums in Wittstock e.V.

weiter
12.06.2017 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR


Anlässlich des Besuchs von Bildungsminster Baaske in Wittstock hatte die SPD-Landtagsabgeordnete Ina Muhß die Zusammenlegung des Gymnasiums mit weiteren Schulen in einem Schulzentrum in der ehemaligen Möbelfabrik am Dosseteich ins Gespräch gebracht. Der CDU-Abgeordnete Jan Redmann weist diese Idee nun entschieden zurück: "Das Gymnasium muss und kann an seinem traditionsreichen Standort erhalten bleiben." Die Schülerzahl entwickele sich deutlich positiver als noch vor wenigen Jahren prognostiziert. Eine Zusammenlegung in einem Schulzentrum ist absehbar nicht nötig und würde unterm Strich das Aus für die fast 150 Jahre alte Einrichtung bedeuten. "Ich warne dringend vor solch überflüssigen und gefährlichen Diskussionen, denn diese Signale schwächen letztlich unser städtisches Gymnasium", so der Wittstocker Landtagsabgeordnete. 

weiter
06.06.2017 | Dr. Jan Redmann MdL
Herzliche Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger!


Liebe Bürgerinnen und Bürger,


für unsere tägliche politische Arbeit ist es wichtig zu erfahren, wo vor Ort der Schuh drückt. Daher möchten wir Sie herzlich zu einem Stammtischgespräch


am Montag, 12. Juni, um 19.00 Uhr in die Gaststätte "Zum Torwächter" nach Pritzwalk einladen.


Dort wollen wir Ihre Fragen zu den unterschiedlichen p
olitischen Themen beantworten und mit Ihnen über all das reden, was Ihnen auf den Nägeln brennt. Wir freuen uns auf Sie!

Sebastian Steineke MdB, Dr. Jan Redmann MdL, stellv. Bürgermeister Dr. Ronald Thiel

weiter
30.05.2017 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR


In Berlinchen bei Wittstock kämpfen Eltern seit geraumer Zeit für die Einrichtung einer Tempo 30-Zone vor der Kita „Regenbogen“. Durch die jüngste Änderung der Straßenverkehrsordnung schöpften sie Hoffnung auf Erfolg. Der Antrag auf eine Tempo 30-Zone wurde jedoch vom Landkreis Ostprignitz-Ruppin als zuständige Behörde abgelehnt. Begründung: Tempo 30 sei nicht die Regel, sondern nur in Ausnahmefällen nach Abwägung möglich. Dies sei in Berlinchen nicht der Fall.

Bereits im vergangenen Jahr hatten die Eltern sich diesbezüglich an den Landtagsabgeordneten Dr. Jan Redmann und seinen Bundestagskollegen Sebastian Steineke mit der Bitte um Unterstützung gewandt. 

Zusatzinfos weiter
17.11.2016 | Uta Köhn
Thema: Unsere Heimat sichern


Der CDU-Kreisverband Ostprignitz-Ruppin hat am Anfang der Woche nach kürzerer Unterbrechung in diesem Jahr wieder seinen traditionellen Prignitzabend durchgeführt. Die Wittstocker Bibliothek erwies sich am Montagabend für die mehr als 40 Interessierten als idealer Veranstaltungsort, von dem sich selbst der Gastredner des Abends, der Innenminister von Sachsen-Anhalt, Holger Stahlknecht, sehr beeindruckt zeigte. Thema der Veranstaltung war „Unsere Heimat sichern“. 


Dr. Jan Redmann, Kreisvorsitzender der CDU, und der Neuruppiner Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke, kritisierten in ihren Ansprachen den Abbau der Polizei im Land Brandenburg scharf. Immer mehr Menschen hätten den Eindruck, dass die Polizisten kaum noch Einbrüche aufklären können. Dies trage zur Verunsicherung der Menschen bei.

 

 

weiter
09.11.2016 | Martin Burmeister - Pressesprecher der CDU-Landtagsfraktion Brandenburg
Redmann: Ein gesetzlicher Gedenktag ist in Brandenburg notwendig und dem Leid der Opfer des SED-Unrechts angemessen


Am Mittwoch wurde im Landtag Brandenburg der Antrag der CDU-Fraktion beraten, den 13. August zum gesetzlichen Gedenktag zu erklären. Anlass für diesen Antrag war der zunehmend gleichgültige Umgang der Brandenburger Landesregierung mit dem Gedenken an die Mauer-Opfer. Rot-Rot lehnte den Antrag ab, gelobte aber Besserung. Der parlamentarische Geschäftsführer der CDU, Jan Redmann, kritisierte die Ablehnung von SPD und Linke und sagte:


„Mindestens 140 Menschen wurden nach heutigen Erkenntnissen an der Mauer ermordet, erst in diesen Wochen wurden zwei weitere, bislang unbekannte Opfer festgestellt. Andere Quellen gehen noch von deutlich höheren Zahlen aus. Viele der Maueropfer starben auf dem Boden des heutigen Landes Brandenburg.

weiter
01.11.2016 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
Jan Redmann beim Start in Potsdam dabei


Heute hat die Volksinitiative "BÜRGERNÄHE ERHALTEN – KREISREFORM STOPPEN" mit der öffentlichen Erstunterzeichnung an der Bittschriftenlinde am Potsdamer Landtag den Startschuss für die Unterschriftensammlung für den Erhalt der Landkreise und der kreisfreien Städte in Brandenburg gegeben. Mit dabei waren auch die Bundes- und Landtagsabgeordneten aus der Prignitz und dem Ruppiner Land, Sebastian Steineke, Gordon Hoffmann und Dr. Jan Redmann sowie der ehemalige Prignitzer Landrat Hans Lange als Vorstandsvorsitzender der Initiative.

Die CDU wird die Volksinitiative in unserer Region unterstützen. „Die Landesregierung will die Reform gegen den Willen der Landräte, Bürgermeister, kommunalen Vertreter und die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger durchsetzen. Das werden wir nicht hinnehmen,“ so CDU OPR-Kreischef Redmann.

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon